Eine Vision ist gut. Eine Mission ist uns lieber.

Wir werden immer wieder gefragt, wie wir denken und arbeiten. Vorweg: Wir sind Praktiker. Und legen gern schnell los. Mit einem durchdachten Plan. Und einem tatkräftigen Team. In der Praxis sieht das so aus:

Ein Kunde, ein Team. Jeder Kunde hat „sein“ Team, das sich intensiv in „seine“ Welt einarbeitet. Weil wir nur dann auf Augenhöhe mit Multiplikatoren, Medien oder Influencern sprechen können.

PR-Support im Doppelpaket. Zwei Kollegen sind immer voll in das Business für einen Kunden involviert. Das hilft nicht nur, wenn es mal brennt. Sondern auch in Urlaubszeiten.

Eine Chefin, die Präsenz zeigt. Im Hintergrund wie im aktiven Tagesgeschäft, beim monatlichen Jour fix wie zum Jahres-Meeting. In der Krisen-PR übrigens ganz besonders. Denn das ist ihr spezielles Steckenpferd.

In der Krise schnell zur Stelle. Krisen erlauben keinen Aufschub. Dafür lassen wir auch mal andere Meetings ausfallen oder legen eine Nachtschicht ein. Was wir selbstverständlich für jeden Kunden tun würden.

Inspiration statt Reaktion. Wir warten nicht darauf, dass man uns Themen präsentiert oder serviert. Wir schlagen sie am liebsten proaktiv vor.

Lernen als Leitmotiv. Die PR-, Social Media und Medienwelt ist dynamisch. Umso wichtiger ist es, immer auf der Höhe der Zeit zu sein. Deshalb bilden wir uns laufend fort. Durch Kongresse, Fachbücher, Fachzeitschriften. Aber vor allem: durch interne Seminare, die zwei bis viermal im Jahr stattfinden. Damit das ganze zeron-Team von diesem Wissen profitieren kann. Und so letztendlich unsere Kunden.